Acro Yoga Teacher Training 2024 logo

Ist deine Frage dabei?

FAQ

Wir hoffen, dass dir diese Fragen -- ob du sie selbst schon im Kopf hattest, oder nicht -- und die Antworten darauf weiterhelfen, dir einen guten Überblick zu verschaffen.

Ich komme aus einem Bundesland, für das ihr noch keinen Bildungsurlaub beantragt habt, geht da noch was?

Ja, klar! Bitte gib uns Bescheid und wir bemühen uns auch als Bildungsurlaub in deinem Bundesland anerkannt zu werden.

Kann ich euch vorher kennenlernen?

Ja, das kannst du! Wenn du das Teacher Training absolvieren möchtest, schenken wir dir einen 80% Gutschein für ein Acro Yoga Wochenende bei uns. Dabei kannst du unsere Praxis kennenlernen und auch Ralph, den Ausbilder.

Ich habe keinen Partner / Partnerin, um die Videos zu drehen und einzureichen, was kann ich tun?

Da bist du nicht allein. Ruf uns an oder schreib uns ein Mail. Wir finden eine Lösung.

Ich kann nicht alles auf einmal bezahlen. Gibt es dafür eine Lösung?

Sicher. Aber schau erstmal gründlich nach, ob du alle Rabatte und Zuschüsse genutzt hast. Wenn du es super schlau anstellst, kostet die Ausbildung deutlich weniger bis fast nichts mehr. Arbeitgeber nach einem Zuschuss gefragt? Bildungsurlaub genutzt und somit Steuern gespart? Weiterbildungsbonus gesichert? Präventionszuschuss genutzt (aktuell [6.12.2023] noch unklar, ob das möglich ist) …

Darüber hinaus bieten wir dir eine Ratenzahlung an. 

Muss ich zu zweit kommen?

Nein, du kannst dich allein anmelden.

Muss ich in Hamburg dann selber einkaufen, kochen, abwaschen etc?

Nein, gekocht wird für uns von einer Aryuveda-Köchin, die wir auch im letzten Jahr bereits bei unserem Teacher Training dabei hatten. Sie wird uns mittags eine warme Mahlzeit bereiten. Du bist allerdings herzlich eingeladen, dein Geschirr nach Benutzung abzuwaschen und so wieder für den nächsten Tag gebrauchsfertig zu machen. Außerdem wird sie uns Porridge vorbereiten, den wir mit frischem Obst und Nüssen zum Frühstück essen. Am Abend gibt es dann die Reste vom Mittag oder eine Brotzeit, die sich jede*r selbst in der Küche organisieren kann.

Wie sieht es mit Möglichkeiten zur (Selbst-)Versorgung rund um den Veranstaltungsort aus?

Da das Studio mitten in St. Pauli gelegen ist, sind diverse Restaurants, Fast-Food-Optionen, Supermärkte, Cafés, Drogerien (bei uns im Norden z.B. Budnikowsky) und Apotheken fußläufig zu erreichen. Da ist für jeden etwas dabei, sei es vegetarisch, vegan, halal oder kosher.

Wie sieht es mit einer Unterbringung in Hamburg aus?

Du kannst dir entweder selbst eine Unterkunft für die Zeit organisieren oder wir suchen für dich eine Bleibe für einen Fixpreis von 400,- € für 17 Übernachtungen — beginnend am Freitag Abend, den 2. August. Dabei wird es sich dann wahrscheinlich um ein freies Zimmer bei jemandem aus der Acro Yoga Community handeln. Wir versuchen natürlich Räume zu finden, die nah am Zentrum sind. Sollte dies nicht gelingen, bist du mit Bus und Bahn gut mobil in der Stadt – oder du bringst dir dein Fahrrad mit?

Kann ich meine Familie / meine Kinder nach Hamburg mitbringen?

Auch das ist möglich. Wir können versuchen, dir eine für deine Familie geeignete Unterkunft zu finden. Das hat im vergangenen Jahr bereits gut geklappt. Bitte räume uns dafür nur etwas mehr Zeit ein. Deine Kinder oder dein*e Partner*in kann auch gerne mal ins Zentrum kommen! Wahrscheinlich, ist es nur keine so gute Idee, wenn du deine Liebsten bei den Lern- und Lehreinheiten hast.

In welcher (welchen) Sprache(n) wird unterrichtet?

Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Bei Bedarf können die Inhalte zusätzlich auch in Englisch vermittelt werden.

Gibt es Rabatte bei Gruppenanmeldungen?

Ja! Sprich uns an.

Unterrichten wir Teilnehmer im Teacher Training „echte“ oder gestellte Klassen?

Bei unserem regemäßigem Klassenbetrieb hast du die Möglichkeit nicht nur simulierte Klassen zu unterrichten, sondern auch mit waschechten Anfängern zu arbeiten. Die Klassen werden dann in jedem Fall durch eine*n Lehrer*in begleitet. Es geht aber schon darum, ein echtes Unterrichten kennenlernen zu können — das heißt, nur wenn es brenzlich wird, greift der / die Lehrer*in tatsächlich in deinen Unterricht ein. Je nach Anzahl der TN werden wir während des Trainings weitere Klassen simulieren.

Wie häufig ist ein Unterrichten vorgesehen?

Es ist vorgesehen, dass du 3 Klassen unterrichtest. Davon eine im Co-Teaching (zusammen mit einer weiteren Person aus dem Teacher Training) und eine allein. Eine der Klassen muss außerdem eine Anfängerklasse sein.

GIBT ES NACH DEM UNTERRICHTEN EINER KLASSE EIN FEEDBACK?

In jedem Fall! Ralph wird bei jedem Teaching dabei sein und dir detailliertes Feedback geben. Das eine oder andere Mal wird er noch Unterstützung bekommen.

Welches Level kann ich nach dem Teacher Training unterrichten?

Nachdem du das Zertifikat erhalten hast, kannst du auf jeden Fall Anfängerklassen geben. Je nach Maß deiner Vorerfahrung, die du zum Teacher Training mitgebracht hattest, werden wir dir ggf. außerdem attestieren, dass du Mittelstufe-Klassen unterrichten kannst.

Wie viele TN erwartet ihr?

Die Gruppe ist auf 20 TN begrenzt.

Bekomme ich am Ende garantiert mein Zertifikat?

Nein, nicht garantiert. Anders als in der Branche weitestgehend üblich, möchten wir, dass du die vermittelten Inhalte in einem ausreichenden Maße beherrschst, bevor du ein Zertifikat erhältst, und wir dir damit Professionalität bescheinigen. Wenn du das bis zum 18. August noch nicht geschafft hast, erhältst du bestimmte „Hausaufgaben“, die du dann später erledigen kannst — entweder bei uns oder bei dir zu Hause.

Werden Unterrichtsmaterialien gestellt?

Ja, wir haben ein Handbuch und ein Arbeitsbuch für vorbereitet, dass ihr zum Lernen und Füllen mit euren Notizen nutzen könnt.

Machen wir auch „Einzel-Yoga“ auf der Matte?

Nein. In unserem Verständnis handelt es sich bei Yoga um einen Zustand, für den zu erreichen eine Yogapraxis Hilfestellung liefern sollte. Aus den traditionellen Schriften geht nicht hervor, ob körperliche Ertüchtigung einen positiven Beitrag leistet. Es wird vielmehr davor gewarnt, den Körper — oder ganz allgemein Körperliches — in irgendeiner Weise zu betonen oder gar in den Mittelpunkt zu stellen. Wir verstehen aus diesem Grund den sportlichen / körperlichen Teil der Praxis (Akrobatik, Listen & Fly und Thai Massage) vielmehr als Wegbereiter für die Ausbildung von positiven Charaktereigenschaften wie z.B. liebevoller Aufmerksamkeit, Mitgefühl und Mitfreude oder auch von Mut, Loslassen, Vertrauen etc. Und viele dieser Qualitäten lassen sich einfach ganz wundervoll in Gemeinschaft üben und stärken. Wenn du zusätzlich gerne für dich allein Körperübungen praktizieren möchtest — z.B. aus den Bereichen Hatha-Yoga, Movement, Akrobatik, Tanz etc. — dann kannst du das selbstverständlich gerne tun. Es ist lediglich kein Teil von Acro Yoga und daher nicht von deiner Ausbildung / Prüfung.

Warum meditieren wir?

Wie bereits in der letzten Frage gesagt, handelt es sich bei Yoga in unserem Verständnis, das wir den Yoga Sutras des Patanjali entnommen haben, um einen Zustand. Daraus abgeleitet hat eine Yogapraxis die Aufgabe, für das Erreichen des Yoga-Zustands eine  Hilfestellung zu liefern. Der Yoga-Zustand wird kennzeichnet durch einen Geist, der vollständig zur Ruhe gekommen ist — ähnlich der Beschreibung des Nibbana in den Sutras des Buddha. Yoga — als Weg verstanden — ist eine schrittweise Disziplinierung des Geistes, des “Monkey Minds”. Mehrere Hilfestellungen sind möglich. Die Anapana Meditation, die wir beim Acro Yoga zunächst als Konzentrationsübung einsetzen, wird vielerorts anerkannt und eingesetzt als wirksame Hilfestellung auf dem Weg zum Yoga-Zustand / Nibbana — in Klöstern rund um die Welt, in Myanmar wie in Sri Lanka, Indien etc. Wir haben das als hinreichendes Gütesiegel für die Wirksamkeit aufgefasst. 

Werden wir Handstandtraining machen?

Ja. Nicht jeden Tag, aber wir werden euch zeigen, wir ihr euren Handstand verbessern oder lernen könnt.

Wie alt sind die TN im Schnitt?

Bisher waren unsere TN zwischen Ende 20 und Ende 30. Das heißt aber nicht, dass jüngere oder ältere Menschen unser Teacher Training nicht absolvieren können. Überhaupt nicht. 20 (und ein bisschen weise), 30, 40, 50, 60 (und ein bisschen fit)? Kein Problem. Wenn du diesbezüglich unsicher bist, melde dich bitte bei uns!

Werde ich mich beim Teacher Training wohlfühlen, wenn ich keine Standardgröße, -Form etc. habe?

Ganz allgemein gilt es, unterdrückende ästhetische Stereotypen und so genannte traditionelle Körpergrößenmodelle aufzubrechen und zu überwinden. Yoga — in unserem Sinne verstanden und mit Körperlichkeit als Nebenschauplatz, siehe u.a. die Frage „Machen wir auch „Einzel-Yoga“ auf der Matte?“ — ist für alle. Alle Kleidergrößen sind in diesem Training willkommen.

Werde ich mich bei dieser Ausbildung wohlfühlen, wenn ich transgender bin, ein fluides Geschlecht habe, meine eigene Geschlechtsidentität gefunden habe, nicht gefunden habe, usw...?

In unseren Hausregeln steht, dass bei uns alle vorhandenen oder nicht vorhandenen Geschlechteridentitäten keine Rolle spielen und alle lediglich als “Mensch” auftreten und behandelt und gesehen werden. Es ist uns egal, was du meinst, was du bist oder nicht bist in Bezug auf mögliche Geschlechteridentitäten. Sexualität spielt bei uns keine Rolle, erhält kein Gewicht. Das Center Of Gravity ist ein asexueller Raum.

Ich bin dabei, mich von einer negativen Erfahrung in der Yoga / Acro Yoga / AcroYoga / oder eine beliebigen anderen Welt zu erholen. Passt das Training für mich?

Schau dir mal die letzte FAQ an. Die meisten negativen Erfahrungen sind unserer Erfahrung noch im Zusammenhang mit Grenzüberschreitung im Bereich Sexualität enstanden. Wenn dir unsere Sicht auf die Dinge gefällt, kannst du dich hier vielleicht sicher fühlen. Du bist auf jeden Fall willkommen. Mehr noch: Du kannst der Ausbildungsgruppe helfen, die Wichtigkeit dieses Themas zu verstehen — falls du deinen Erfahrungen teilen möchtest.

Sind Whips und Pops Teil der Ausbildung?

Whips und Pops sind nicht Inhalte von Prüfungen. Es kann aber sein, dass unsere Lehrer Lust haben, euch ein bisschen was davon zu zeigen oder euch zu korrigieren, wenn ihr Fragen dazu habt.

Wie ist die Verteilung zwischen dem Teil, der meine Praxis weiterbringt, und dem Teil, im dem ich lerne, wie man unterrichtet?

Das wird sich im Schnitt über alle TN in etwa die Waage halten. Wir sehen, was du an Erfahrung, Wissen und Techniken in den vier Elementen Acro, Listen & Fly, Thai Massage und Meditation mitbringst, und du kannst auch selbst deine eigenen Schwerpunkte setzen und uns mitteilen. Wir gehen darauf inswoweit ein, wie wir es im Rahmen deiner Professionalisierung als Lehrer für sinnvoll erachten. Falls du schon alle Techniken in allen Elementen sauber beherrschst, wird bei dir der Fokus darauf liegen, zu lernen, wie man eine Acro Yoga Stunde gestaltet und durchführt und der Praxisteil wird etwas geringer ausfallen. Andersherum genauso.

Du kannst übrigens, sofern es deine Kraft und der Zeitrahmen der Ausbildung zulässt, an allen Abendklassen im Zeitraum deiner Ausbildung kostenlos teilnehmen, um deinen Praxishorizont zu erweitern.

Kann ich bei den Unterrichtsstunden der anderen TN dabei sein?

Nach unserem Verständnis lernst du beim Unterricht von anderen TN für dich und deinen eigenen Unterricht gleich mit. Daher empfehlen wir dir, nach Möglichkeit bei den Teachings der anderen TN dabei zu sein. Das ist aber kein Muss. Wenn du dafür lieber deine Unterrichtsnotizen sortieren möchtest oder eine Pause brauchst, mach das gerne. Das gilt für Unterricht, die in den regulären Klassen des Center Of Gravity gegeben werden. Wenn wir eine Klasse simulieren, brauchen wir die Power der gesamten Gruppe.

Es stehen keine expliziten Pausentage im Programm. Wie viel Pause wird es geben?

Je nach Konstitution der TN werden die Pausen in Form von halben Tagen in der Gruppe besprochen. Zusätzlich wird es in jedem Fall mindestens einen gesamten Tag Pause geben.

Muss ich eine Yoga-Matte mitbringen?

Musst du nicht, zumindest nicht unbedingt. Im Center Of Gravity ist alles vorhanden, was du an Hilfsmitteln brauchst. Wenn du in den Park willst, um zu jammen oder zu chillen, dann ist es dir natürlich freigestellt, deine eigene Matte dabei zu haben.